Maronenröhrling 31 Jahre nach Tschernobyl

Der Maronenröhrling ist ein verbreiteter und beliebter Wildpilz. In manchen Gegenden allerdings ist der Gehalt an Cäsium auch 31 Jahre nach dem Tschernobyl-GAU mit anschließendem Fall-out noch erheblich. Worauf in der Pilzsaison zu achten sein wird.

„Maronenröhrling 31 Jahre nach Tschernobyl“ weiterlesen

Seltsamer Lauch schon im März zu ernten

Das zarte Grün ist im März auffällig, wenn der Wald noch braun und verdorrt aussieht. Sieht aus wie Bärlauch, ist aber keiner: Seltsamer Lauch. Sein Geschmack ist leicht knoblauchartig. Wie der Seltsame Lauch zu erkennen ist.  „Seltsamer Lauch schon im März zu ernten“ weiterlesen

Thünen-Institut beschreibt die Waldnutzung

Das Thünen-Institut hat nach dem Agraratlas mit zahlreichen Karten zur Landnutzung nun speziell Karten zur Waldnutzung in Deutschland vorgelegt. „Thünen-Institut beschreibt die Waldnutzung“ weiterlesen

Ökosystem Wald: Holznutzung nachhaltig?

Kann man Bäume im Ökosystem Wald zählen? Man kann offenbar. Der sogenannte Waldinventurbericht liegt vor. Klingt bürokratisch, ist aber in seinen Details interessant: Wie es um den deutschen Wald steht. Oder: Ökosystem Wald zwischen Wildnis und Holzeinschlag. „Ökosystem Wald: Holznutzung nachhaltig?“ weiterlesen

Admiral, ein Schmetterling, der auffällt

Anfang April fliegen Schmetterlinge wieder. Sieht man solch einen Falter namens Admiral, wird das Ausschauhalten doch belohnt. Dieser Schmetterling ist auffallend schön. „Admiral, ein Schmetterling, der auffällt“ weiterlesen

Maiglöckchen duften sehr gut, wonach eigentlich?

Im Wald riecht man Maiglöckchen meist schon, bevor man sie sieht. Im Mai, während der Blüte, nach einem Sonnentag, liegt dann ein schwerer Duft in der Luft. Die ätherischen Öle der Pflanze werden daher für Parfüm genutzt. „Maiglöckchen duften sehr gut, wonach eigentlich?“ weiterlesen