Maronenröhrling 30 Jahre nach Tschernobyl

Der Maronenröhrling ist ein verbreiteter und beliebter Wildpilz. In manchen Gegenden allerdings ist der Gehalt an Cäsium auch 30 Jahre nach dem Tschernobyl-GAU mit anschließendem Fall-out noch erheblich. Worauf in der Pilzsaison zu achten sein wird. „Maronenröhrling 30 Jahre nach Tschernobyl“ weiterlesen

Seltsamer Lauch schon im März zu ernten

Das zarte Grün ist im März auffällig, wenn der Wald noch braun und verdorrt aussieht. Sieht aus wie Bärlauch, ist aber keiner: Seltsamer Lauch. Sein Geschmack ist leicht knoblauchartig. Wie der Seltsame Lauch zu erkennen ist.  „Seltsamer Lauch schon im März zu ernten“ weiterlesen

Thünen-Institut beschreibt die Waldnutzung

Das Thünen-Institut hat nach dem Agraratlas mit zahlreichen Karten zur Landnutzung nun speziell Karten zur Waldnutzung in Deutschland vorgelegt. „Thünen-Institut beschreibt die Waldnutzung“ weiterlesen

Die ersten Pflaumen sind madig, warum eigentlich?

Die ersten Pflaumen sind tatsächlich madig, wie man so sagt. Und das hat seinen Grund. Aber: So muss es nicht Jahr für Jahr sein. „Die ersten Pflaumen sind madig, warum eigentlich?“ weiterlesen

Alte Apfelsorten: Prinz Albrecht von Preußen

Preußen ist allenfalls noch präsent als Name manch eines Fußballvereins, auch lateinisch als Borussia. Oder im Garten: Prinz Albrecht von Preußen. Alte Apfelsorten wie diese sind erhaltenswert. „Alte Apfelsorten: Prinz Albrecht von Preußen“ weiterlesen

Rosenkrankheiten erkennen: Blätter eingerollt und löchrig

Wenn Rosenblätter eingerollt und löchrig sind, heißt es, rasch zu handeln. Die Rosenblattrollwespe hat sich in diesem Mai an einer Rose zu schaffen gemacht. Rechtzeitig Rosenkrankheiten erkennen. „Rosenkrankheiten erkennen: Blätter eingerollt und löchrig“ weiterlesen